Apulien - aktiv & genussvoll unterwegs im Stiefelabsatz Italiens

Im sonnenverwöhnten Salento, am Stiefelabsatz Italiens, erleben Sie eine der ursprünglichsten und außergewöhnlichsten Regionen im Süden des Landes. Traumstrände am Mittelmeer, malerische, urwüchsige Steilküsten an der Adria – die schier endlosen, überwiegend unverbauten Küstenstreifen sind wohl der größte Reichtum dieser Region. Idyllische Olivenhaine, kulturelle Schätze der Antike und Städte mit mediterranem Flair bilden die Kulisse für Ihren Italienurlaub. Die Landschaft ist überwiegend flach - perfekt für eine ausgiebige Entdeckungsreise per Rad!

Olivenhaine zwischen Adria und Mittelmeer

Per Velo umrunden Sie den Stiefelabsatz Italiens und nehmen sich viel Zeit zum Erkunden der Naturschätze des Salento. Entlang der adriatischen Steilküste radeln Sie bis zum Capo di Leuca, dem südöstlichsten Punkt Apuliens, wo die Adria und das Ionische Meer aufeinander treffen. Immer wieder laden Buchten zu Badepausen ein. Auf Ausflügen ins Hinterland radeln Sie unter schattenspendenden Olivenhainen. Die jahrhundertealten Olivenbäume sind der Stolz Apuliens, apulisches Olivenöl gehört zu den besten Ölen Italiens! Im Frühjahr schmücken Wildblumen in leuchtenden Farben den Wegesrand. 

Dolmen, Menhire, griechischer Charme und barocker Glanz

Zu den kulturellen Schätzen am Wegesrand zählen Dolmen und Menhire aus der Bronzezeit.  Die traditionellen Wohnhäuser sind anders als im restlichen Apulien nach griechischer Art gebaut mit Flachdach und weiß getüncht. Mit den Hafenstädten Otranto und Gallipoli besuchen Sie die Perlen der Salento-Halbinsel. Am Ende der Reise haben Sie Gelegenheit das "Florenz des Südens" zu durchstreifen - die quirlige Barockstadt Lecce zählt ohne Frage zu den schönsten Städten Italiens!

La dolce vita

Die Süditaliener sind herzlich und die apulische Küche ist weltbekannt! Sie begegnen Einheimischen und verkosten dabei so manche Leckerei. Die apulische Küche trägt den Beinamen "cucina povera" – übersetzt die Küche der Armen. Doch heutzutage gelten fangfrischer Fisch, sonnengereiftes Gemüse und natürlich feinstes apulisches Olivenöl eher als Reichtum. Regionale und saisonale Zutaten werden in der apulischen Küche auf einfache, aber schmackhafte Weise zubereitet. Freuen Sie sich am Abend nach dem Radeln auf apulische Spezialitäten!

Bei GO and FLY für diese Radreise zuständig ist Dieter Rosenbusch, T 0345 - 2100514

Schu

Wenn Sie sich für diese Reise interessieren, dann schreiben Sie uns:

6-12 8t 2h deutsch/englisch

Reiseverlauf

Für mehr Details klicken Sie auf einen Reiseverlauf.

1. Tag (Sa) Individuelle Anreise nach Brindisi. :

2. Tag (So) Radtour zur Adriaküste und nach Otranto :

3. Tag (Mo) Rundtour zu Megalithen, Dolmen und einer traditionellen apulischen Bäckerei :

4. Tag (Di) Entlang naturbelassener Adriaküste bis zum Wallfahrtsort Capo di Leuca :

5. Tag (Mi) Radetappe entlang der Westküste Apuliens nach Gallipoli :

6. Tag (Do) Rundtour ins Hinterland von Gallipoli :

7. Tag (Fr) Radetappe von Gallipoli nach Lecce :

8. Tag (Sa) Transfer nach Brindisi und individuelle Abreise :

Termine und Preise

08.09.2018 - 15.09.2018 1440,-€
13.10.2018 - 20.10.2018 1440,-€

Leistungen

  • Transfer ab/an Flughafen
  • Alle Transfers vor Ort im Minibus sowie Gepäcktransport
  • 7 Übernachtungen im DZ in landestypischen Villen, Bauernhöfen, Spa Hotels der Mittelklasse
  • 7x Frühstück, 1x Mittag, 6x Abendessen
  • Stellung der Trekkingräder mit 21 Gang-Kettenschaltung (Specialized oder Bianchi), Helm und 2 Fahrradtaschen
  • 3 Verkostungen von Wein, Käse und regionaltypischen Produkten
  • Kochkurs
  • 6 geführte Radtouren
  • Eintrittsgelder für Museen
  • örtliche, deutsch und englisch sprechende Reiseleitung

zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Flug nach Brindisi/Bari und zurück inkl. Tax bei frühzeitiger Buchung ab € 350,- ab Ihrem Wunschflughafen in D/A/CH/CZ (über uns buchbar)
  • EZ-Zuschlag: € 240,-
  • Rail & Fly Ticket: € 75,-

nicht im Preis enthaltene Leistungen:

  • Optionale Aktivitäten:
    Reitausflug am 3. Tag (2 h, € 40,- p. P. )
    Kajaktour am 5. Tag (2 h, € 30,- p. P.)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
    (ca. € 7,– pro Tag für Mittagessen)
  • Trinkgelder und Persönliches

mehr ...

Fragen und Antworten

Es gibt noch keine häufig gestellten Fragen.

Diese Reisen könnte Sie auch interessieren

Radreise Menorca: Von Ost nach West über die Insel der Stille

Entdecken Sie auf dieser Radreise, warum Menorca nicht nur die kleine Schwester von Mallorca, sondern wirklich eine Reise wert ist. Radeln Soe durch schroffe Felsenlandschaften und grüne Natur, sonnen Sie sich auf weißen Sandstränden, springen Sie in das türkisfarbene Wasser und schlendern Sie durch die historischen ...

#Radreise

0

8t

2h

Kroatische Juwelen - Plitvicer Seen und Zagreb Silvester 2018

Wie Juwelen funkeln der Plitvicer See, die gefrorenen Wasserfälle und naturbelassenen Landschaften des Nationalsparks. Kroatien einmal anders! Auf der Silvesterreise erwartet Sie eine besondere Wanderreise durch das Winterwunderland, inklusive traditionell kroatische Silvesterfeier. Lassen Sie sich von der Feiermentalität der Kroaten ...

#Wandern

12-24

8t

7h

Von Füssen nach Bozen , Alpenüberquerung per Rad

Eins führte de alte Römerstraße Via Claudia Augusta von der Adria und den Ebenen des Po über die Alpen bis zur Donau. Die Route stellt noch heute einen leichten Alpenübergang dar und ist besonders mit dem E-Bike sehr reizvoll. Radeln Sie auf dem Herzstück der Via Claudia Augusta von Füssen am bayrischen Alpenrand bis in Südtirols ...

#Radreise

0

6t

1h